• Startseite
  • Engineering Consulting Über uns Karriere
  • Kontakt & Anfahrt
  • Vorentwicklung einer innovativen Beleuchtung für USM Haller E

    Projektbeschreibung

    USM Haller E rückt das ikonische Möbelbausystem USM Haller sprichwörtlich in ein neues Licht: mit einer fast unsichtbar integrierten Beleuchtung. Helbling Technik unterstützte das Unternehmen USM mit einem Innovations-Vorprojekt bei der Konzeption dieser innovativen Erweiterung des Designklassikers. Das gleiche Team von Helbling führte in der Folge auch durch die Entwicklung, Industrialisierung und Markteinführung dieser Produktentwicklung.

    Die Idee von USM Haller E ist es, interessante Bereiche und Flächen des modularen Möbelbausystems USM Haller einfach, homogen und ohne auffällige Installation zu beleuchten. Zur Umsetzung dieser Idee erteilte USM Helbling Technik den Auftrag, eine innovative Lösung mitzuentwickeln. Deren Kernstück würde eine Stromführung sein, mit der sich auf nahezu unsichtbare Weise Licht und Energie in das Möbelbausystem integrieren lässt. Neben den hohen ästhetischen Anforderungen musste die Lösung auch durch ihre Robustheit und Langlebigkeit überzeugen. Ausserdem war sie so auszugestalten, dass sie eine Rückwärtskompatibilität mit dem USM Möbelbausystem ermöglichte.

    Eckdaten / Technische Details

    • Kabellose Stromführung, integriert in die bestehende Möbelstruktur
    • Einspeisung mit Dimmer und Fussschalter
    • Modular einsetz- und austauschbare Leuchten, Leuchten mit Türschalter
    • USB-Charger und Blindeinsätze
    • Zugehörige Fertigungs- und Beschaffungskonzepte
    • Werkzeuge und Prüfgeräte
    Bild /

    Leistungen Innovations-Vorprojekt

    In einem Innovations-Vorprojekt analysiert Helbling die Kundenbedürfnisse und Use-Cases sowie die technischen und ästhetischen Anforderungen. Anschliessend werden in Ideenworkshops Lösungen gesucht. Helbling detailliert diese in verschiedenen Konzepten und überprüft deren Kundennutzen anhand von Funktionsmustern. Risiken wie auch Herstellkosten werden in jeder der Entwicklungsphasen evaluiert, und ein Business Case wird erarbeitet. In der Entwicklungsphase erstellt Helbling das Detailkonzept, auf deren Grundlage das Engineering der Elektronik, Mechanik und Optik erfolgt. Die Formensprache aller Komponenten wird durch das Helbling-Team im integrierten Industriedesign festgelegt. Im nächsten Schritt evaluiert Helbling mögliche Lieferanten und beschafft und erstellt Prototypen, die einer Reihe von technischen Tests und Usability-Tests unterzogen werden. Die Industrialisierungsphase beginnt mit der Suche nach effizienten und wirtschaftlichen Fertigungsverfahren. Darauf folgen das Design der Supply-Chain, die Organisation der Pilot- und Nullserie sowie das Ramp-up für die Markteinführung. Für die CE-Zertifizierung arbeitet Helbling eng mit dem TÜV zusammen und unterstützt parallel dazu auch die Zertifizierung in Nicht-EU-Ländern. Abschliessend definiert Helbling zusammen mit dem Kunden das Qualitätsmanagement und begleitet den Market-Launch und die Markteinführung des Produkts.

    Ergebnis / Erfolg

    Der Market-Launch von USM Haller E an der internationalen Möbelmesse Salone del Mobile im Jahr 2017 stiess auf überaus positive Resonanz – bei den Kunden genauso wie bei den relevanten Design-, Architektur- und Inneneinrichtungsmagazinen. Die Markteinführung des Haller E gilt als eine der erfolgreichsten Markteinführungen von USM seit 50 Jahren.

    Rufen Sie uns an.

    Gerne besprechen wir Ihr Anliegen ganz unverbindlich.

    Simon Härdi
    Hohlstrasse 614
    CH-8048 Zürich

    Telefon: +41 44 438 17 62
    Fax: +41 44 438 17 65
    simon.haerdi@helbling.ch
    Um Ihnen bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite den bestmöglichen Service und die höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit gewährleisten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.